Dieses System macht sich die Gelenkwinkelspezifität des isometrischen Trainings zu Nutzen. Die Gelenkwinkelspezifität besagt, dass die größten Kraftzuwächse in der isometrisch trainierten Gelenkwinkelstellung auftreten werden. Beim Functional Isometric System wird ein Teil der Bewegung (ca. 10 – bis 15 cm) dynamisch ausgeführt und dann von einem unüberwindbaren Widerstand im gewünschten Gelenkwinkel gestoppt und gegen diesen in Folge 5 -7 Sekunden maximal kontrahiert. Beim Bankdrücken in einem Power Rack könnte dieser Widerstand beispielsweise durch das Pin Lock System gesetzt werden. Es ist ebenfalls möglich ohne dem oben genannten Power Rack und dem Pin Lock System nach dem Functional Isometric System zu trainieren. Es wird wieder die Übung Bankdrücken ohne Power Rack bis zum konzentrischen Muskelversagen ausgeführt. Nachdem das Muskelversagen erreicht ist, versucht der Trainierende weiterhin gegen den Widerstand für 5 – 7 Sekunden zu arbeiten. Ein aufmerksamer Trainingspartner ist hier wieder sehr wichtig. Das Functional Isometric System eignet sich hervorragend um Kraftzuwächse in den schwächsten Gelenkwinkelbereichen hervorzurufen und auf diese Weise das 1 RM der betreffenden Übung zu erhöhen.

evoletics Online-Shop

Unsere Ergänzung zur evoletics Trainingsplan-Software. Poster und Übungskarten für den professionellen Einsatz. Hier geht's zum Shop.

Social Media

Nutzen Sie Facebook und Twitter um diese Seite mit Freunden zu teilen.